Mühlgasse 1, 91096 Möhrendorf     09133 769890     info@pillipp.de     Mo-Do: 7:15-12 Uhr & 13-16:45 Uhr. Fr: 7:15-14 Uhr

Elektroautos und Photovoltaikanlag in Kombination: Jürgen Pillipp gibt Expertentipps

Elektroautos und Photovoltaikanlag in Kombination: Jürgen Pillipp gibt Expertentipps

Photovoltaikanlagen werden immer beliebter. Eine gute Möglichkeit die Eigenstromnutzung und damit die Rentabilität zu erhöhen sind Elektroautos. Das Elektroauto dient als zusätzlicher Abnehmer und in Zukunft gar als externer Speicher.

Photovoltaikanlagen produzieren an Tagen mit vielen Sonnenstunden oft mehr Energie, als gebraucht wird. Durch die sinkende EEG-Umlage lohnt es sich kaum noch, den Strom ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen. „Eine gute Möglichkeit, den Eigenverbrauch und die Wirtschaftlichkeit der Anlagen zu erhöhen, ist die Elektromobilität“, weiß Jürgen Pillipp, Geschäftsführer der Pillipp Haustechnik GmbH. „Der Eigenverbrauch der Photovoltaikanlage steigt durch das Elektroauto auf eine Art und Weise, die ansonsten wirtschaftlich nicht erreichbar ist. Umgekehrt ist das Elektroauto, wenn es mit selbst produziertem Strom betrieben wird, wirtschaftlicher.“ Viele Käuferinnen und Käufer von E-Autos installieren sich daher auch eine Photovoltaikanlage.

Rund 30.000 Kilometer Fahrleistung mit fünf Kilowatt-Peak-Anlage möglich

Eine kleine PV-Anlage mit einer Leistung von 5 kWp (Kilowatt Peak) kann bis zu 5.000 kWh (Kilowattstunden) Strom jährlich liefern. Bei einem durchschnittlichen Energieverbrauch des Elektroautos von 15 Kilowattstunden je 100 Kilometern, ist es rechnerisch möglich über 30.000 Kilometer pro Jahr mit dem selbst produzierten Strom aus der PV-Anlage emissionsfrei zu fahren. „Für größere Anlagen dient das Elektroauto als zusätzlicher Abnehmer und es ist möglich noch weitere Strecken mit der Ladung von der eigenen Photovoltaikanlage zu fahren“, erklärt Jürgen Pillipp. Auf diese Weise diene das Elektroauto schon heute als zusätzlicher Speicher für die Mobilität aus Sonnenenergie.

E-Auto als Stromspeicher nutzen: Spannende Möglichkeiten für die Zukunft

Die Speicherkapazität der Batterien der E-Autos ist groß. Sie variiert zwischen 20 bis 100 Kilowattstunden. „Noch ist es Zukunftsmusik, obwohl es technisch heute bereits möglich ist: Mit der gespeicherten Energie aus dem Elektroauto den Stromverbrauch im Haus oder Gebäude zu decken“, sagt Jürgen Pillipp. Damit das funktioniere, dürfe der Akku des Autos nicht nur Strom nehmen, sondern müsse ihn auch abgeben können. „Die Technik, die dahintersteht, ist das bidirektionale Laden, auch als Vehicle-to-Grid oder Vehicle-to-Home bezeichnet. Darin sehe ich eine spannende Möglichkeit für die nachhaltige Haustechnik der Zukunft!“

Sie haben Fragen rund um das Thema Photovoltaik, Wallboxen und nachhaltige Stromnutzung: Gerne berät Sie das Team der Pillipp Haustechnik GmbH, plant für Sie die Anlagen und montiert sie. Weitere Informationen finden Sie unter: www.pillipp.de/photovoltaik/

Bildquelle: ifns.eu

Wir liefern Ihnen spannende Themen

Melden Sie sich gerne unverbindlich bei unserem Newsletter an. Wir senden Ihnen dann eine Information, wenn wir wieder einen spannenden Tipp rund um Heizung, Elektro, Bad oder Spenglerei für Sie haben. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder aus unserem Newsletter abmelden. 
Ihre Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Versands des Newsletters verwendet. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Am Ende jeder Mail finden Sie einen Link mit der Bezeichnung "Abmelden". Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Seit fast 100 Jahren sind wir der ehrliche und verlässliche Partner in Sachen Haustechnik im Raum Erlangen.
Auf Facebook finden Sie weitere spannende Ideen und Angebote von uns.
Oder folgen Sie uns auf Instagram.
Pillipp Haustechnik GmbH
Mühlgasse 1
91096 Möhrendorf
Mo-Do: 7:15-12 Uhr
& 13-16:45 Uhr
Fr: 7:15-14 Uhr